Ramerberg > Gemeinde & Verwaltung > Breitbandversorgung

Kooperationsvertrag

Stellungnahme der Gemeinde Ramerberg bezüglich der Vorlage des Kooperationsvertrages bei der Bundesnetzagentur im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (Breitbandrichtlinie – BbR).

Die Bestätigung kann über nachfolgenden Link abgerufen werden:

Zuwendungsbescheid

Die Gemeinde Ramerberg hat am 09.02.2015 den Zuwendungsbescheid der Regierung von Oberbayern durch Staatsminister Dr. Markus Söder erhalten.

Bekanntmachung – Auswahlentscheidung

Die Bekanntmachung der Auswahlentscheidung kann dem nachfolgenden Dokument entnommen werden.

Bekanntmachung des Auswahlverfahrens

Bekanntmachung der Auswahl eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes in von der Gemeinde Ramerberg definierten Erschließungsgebiet im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten in Bayern (BbR)

 

Die Unterlagen der Bekanntmachung können über nachfolgende Links abgerufen werden:

Breitbanderschließung: Ergebnis der Vorabregulierung

Die Stellungnahme der Bundesnetzagentur kann dem nachfolgenden Dokument entnommen werden.
 

Ergebnis Markterkundung

Das Ergebnis des vom 30.01.2014 bis 04.03.2014 durchgeführten Markterkundungsverfahrens ist im nachfolgenden Dokument dargestellt.

Istanalyse - Ergebnis

Die Gemeinde Ramerberg hat eine erste Ist-Analyse zur Breitbandversorgung mit mindestens 30 MBit/s über alle Technologien durchgeführt.

 

Die Ergebnisse sind im nachfolgenden Dokument dargestellt.

Neues Bayerisches Breitband-Förderprogramm - Ergebnis der Bedarfsermittlung

Die Gemeinde Ramerberg hat vom 12.09.2013 – 20.10.2013 eine Ist-Analyse zur Breitbandversorgung sowie eine Bedarfsbefragung der Unternehmer i.S.v. § 2 Abs. 1 Satz 1 UStG in den veröffentlichten Erschließungsgebieten durchgeführt. Dabei haben insgesamt 5 Unternehmen einen Bedarf angemeldet.

 Die Ergebnisse sind im nachfolgenden Dokument dargestellt.

Neues Bayerisches Breitband-Förderprogramm Förderrichtlinie für Hochgeschwindigkeitsnetze ist in Kraft getreten

Am 20. November 2012 hat die Europäische Kommission die Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten in Bayern (Breitbandrichtlinie) genehmigt. Die Richtlinie trat nach Veröffentlichung im Staatsanzeiger mit Wirkung vom 1. Dezember 2012 in Kraft.
 
Ziel der Förderung ist der sukzessive Aufbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten im Freistaat Bayern mit Übertragungsraten von mindestens 50 MBit/s im Downstream und mindestens 2 MBit/s im Upstream (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze). Damit sollen die in Gewerbe- und Kumulationsgebieten angesiedelten Unternehmen in ihrer Wettbewerbsfähigkeit gestärkt und die Attraktivität dieser Räume als Wirtschaftsstandort gesteigert werden. Dazu sind aber gemäß der Breitbandrichtlinie die verschiedensten Verfahrensschritte notwendig.
 
Dabei können von diesem Breitbandausbau nicht nur Unternehmen und Gewerbetreibende, sondern auch weitere Anschlussinhaber wie Privathaushalte, Heimarbeitsplätze, kommunale Einrichtungen, Schulen, Behörden, usw. profitieren.
 
Die Gemeinde Ramerberg hat potentielle Erschließungsgebiete (Kumulationsgebiete, Gewerbegebiete) festgelegt, deren Ausbau aus technischer und wirtschaftlicher Sicht für Netzbetreiber interessant sein könnte. Für diese Erschließungsgebiete muss nun der gewerbliche Bedarf für den Ausbau nachgewiesenen werden. Die geplanten Erschließungsgebiete entnehmen Sie bitte den anliegenden Übersichtskarten.
 
Die in den zu erschließenden Kumulationsgebieten ansässigen Gewerbetreibenden werden ersucht, ihren jetzigen oder auch zukünftigen Bandbreitenbedarf bis spätestens 20.10.2013 mittels des Fragebogens (siehe nachfolgenden Link) zu melden. Ihre aktuelle Down- und Upstreamrate können Sie mit Hilfe des Geschwindigkeitstests der Bundesnetzagentur unter folgendem Link ermitteln: www.initiative-netzqualitaet.de/zum-test
 
Bitte senden Sie uns Ihren ausgefüllten Fragebogen per Post, Fax oder E-Mail zurück:
 
Postanschrift:                Gemeinde Ramerberg
                                      Herrn Furch
                                      Rotter Straße 2
                                      83561 Ramerberg
Fax:                               08039 / 3882
E-Mail:                          manfred.furch@rottinn.de
 
Die Angaben im Rahmen dieser Bedarfsermittlung sind unverbindlich und sollen der Ermittlung von notwendigen Breitbandanschlüssen dienen. Zielsetzung ist eine flächendeckende Hochleistungsanbindung im Erschließungsgebiet.
 
Für weitere Informationen zum Breitbandausbau steht Ihnen Bürgermeister Georg Gäch unter der Telefonnummer 08039 / 5588 gerne zur Verfügung.
 
Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe.

Veranstaltungskalender

Gemeinde Ramerberg
Rotter Str. 2
83561 Ramerberg

Tel.: 08039 5588
Fax: 08039 5589

gemeinde@ramerberg.de